Auslandspraktikum

Über die Handwerkskammer Lübeck haben Auszubildende im Handwerk die Möglichkeit, Auslandserfahrung zu sammeln.
Das Programm „Erasmus“ ermöglicht einen dreiwöchigen Aufenthalt und das Arbeiten in einem Betrieb im europäischen Ausland.
Im Rahmen dieses Programms ist der Kfz-Lehrer Christian Randig nach Rakvere in Estland gereist, um sich vor Ort ein Bild von den Betrieben, der Unterbringung und der Berufsbildung im Allgemeinen zu machen.
Da es in Estland kein Duales Ausbildungssystem gibt, ist die Ausbildung dort deutlich stärker auf die Berufsschule fokussiert.
Der Besuch der Berufsschule in Rakvere war äußerst interessant, zeigte aber auch deutlich die Vorteile des Dualen Systems auf.
Die Kfz-Abteilung hofft in den kommenden Jahren mehr Schüler/innen für ein solches Auslandspraktikum begeistern zu können.