BS Körperpflege

 

Berufswelt wandelt sich
durch immer neue aktuelle Mode- und Make-up-Trends

Sie wollen zukünftig …
  • …Kunden fachkompetent beraten ?
  • …Ihre Arbeitsbereiche selbstbewusst vertreten ?
  • …im Team arbeiten ?

Sie bringen mit
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Freude an der positiven äußerlichen Veränderung von Menschen
  • Kreativität
  • gute Allgemeinbildung
  • Flexibilität
  • handwerkliches Geschick
  • Interesse an neuen Modetrends

Der Arbeitsalltag
Friseure behandeln tagtäglich ihre Kunden in der Haut- und Haarpflege.
Ein wesentliches Ihrer Arbeit ist es, jeden einzelnen Kunden typgerecht zu beraten und ihm die beste Pflege von Haut und Haar zukommen zu lassen.
Sie bilden sich fortlaufend weiter, um die neuesten Trends an ihre Kunden weitergeben zu können.

Die Ausbildung
Die Ausbildung für diesen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf dauert in der Regel drei Jahre. Eingangsvoraussetzung ist in der Regel der Hauptschulabschluss. Eine Verkürzung der Ausbildung auf
2 ½ Jahre ist bei überdurchschnittlichen Leistungen während der Ausbildung möglich.
Die Ausbildung findet im Dualen System statt. Im Ausbildungsbetrieb werden u.a. folgende Fertigkeiten vermittelt:

  • Umgang mit Kunden
  • Beratung von Kunden
  • Haar- und Kopfhautpflege
  • Veränderungen des Haares in Form und Farbe
  • optimale Pflege der Haut und der Hände

In der Berufsschule haben Sie folgende Fächer:
  • Technologie
  • Fachpraxis
  • Fachmathematik
  • Kommunikation
  • Wirtschaft / Politik
  • Englisch
Die momentane Struktur ermöglicht es Ihnen, im Rahmen Ihrer Berufsausbildung mit einem befriedigenden Berufsschul- und Ausbildungsabschluss als Hauptschüler den Realschulabschluss zu erreichen.

Prüfungen während der Ausbildung
Während der Ausbildung sowie nach der Ausbildung erfolgen zwei Prüfungen vor einem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Lübeck.
Nach ca. 18 Monaten absolvieren Sie neben der praktischen eine theoretische Zwischenprüfung in den Fächern
Technologie und WiPo, die Ihnen einen Überblick über Ihren Leistungsstand vermitteln soll.
Nach normalerweise 3 Jahren absolvieren Sie dann eine umfangreiche Gesellenprüfung, die in der Praxis die Bereiche Haarveränderung in Form und Farbe ebenso beinhaltet wie die Beurteilung, Pflege und Verschönerung der Haut.
Die schriftliche Prüfung umfasst die Bereiche Technologie, WiPo und Kommunikation.

Ihre Chancen
  • ein sicherer Arbeitsplatz, sofern Sie sich jederzeit fortbilden.
  • Weiterbildung zum Friseurmeister/ zur Friseurmeisterin
  • Salonleiter/-in
  • Visagist/-in
  • Maskenbildner/-in
  • Vertreter/-in in der kosmetischen Industrie
  • Demonstrateur/-in
  • Berufsschullehrer/-in
  • Betriebswirt/-in des Handwerks
  • Kosmetiker/-in

Das Team

Marie-Christin Borck
Studienrätin

Doris Grams-Henkel
Studienrätin

Martina Naue
Studienrätin