BS Lagerlogistik

 

 

2004 wurde die bisherige Berufsbezeichnung „Fachkraft für Lagerwirtschaft“ umgewandelt in den Begriff „Fachkraft für Lagerlogistik“. Die Inhalte und die Prüfungsbedingungen wurden gleichzeitig verändert.

Die praktischen und theoretischen Kenntnisse und Fertigkeiten werden sowohl im Ausbildungsbetrieb als auch in der Berufsschule vermittelt.

Anforderungen: Real- bzw. guter Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer: Die Ausbildung beträgt drei Jahre.
Arbeitsgebiet:
  • Planung und Organisation logistischer Prozesse
  • Warenannahme und Lagerung
  • Kommissionierung und Verpackung von Gütern
  • Durchführung der Versandabwicklung
Branchen / Betriebe: Unternehmen der Lagerwirtschaft, der Industrie, des Groß- und Einzelhandels
Schulische Ausbildung: In der Berufsschule wird ein möglichst breites Grundwissen in den für den Beruf wichtigen Bereichen unterrichtet. Der Unterricht erfolgt in Teilzeitform an einem bzw. zwei Wochentagen. Schwerpunkte bilden die berufbezogenen Lernbereiche: Lagerlogistik, Güterbewegungen und Werteprozesse.

Daneben erfolgt der Unterricht in den berufsfeldübergreifenden Lernbereichen : Allgemeine Wirtschaftslehre, EDV, Politik und Englisch.
Betriebs- und Lagerbesichtigungen ergänzen den Unterricht und sorgen für einen regen Meinungsaustausch.

 

Prüfungen:
  • Zwischenprüfung:
    Die Kenntnisprüfung erfolgt in Form von schriftlichen und fachpraktischen Aufgabenstellungen im zweiten Ausbildungsjahr.
  • Abschlussprüfung:
    Am Ende des dritten Ausbildungsjahres finden schriftliche und fachpraktische Prüfungen (inkl. mündlicher Prüfung) statt
Berufsaussichten und berufliche Weiterbildung: Die Ausbildung in diesem Beruf ist breit angelegt. Die Berufsaussichten sind sehr gut, denn die Bedeutung der Logistik in der Wirtschaft nimmt noch mehr zu.
Besonders im Hamburger Umland gibt es eine rege Nachfrage nach ausgebildeten Fachkräften aus dem Bereich Lager/Logistik.
Fortbildungsmöglichkeiten bestehen z.B. nach entsprechender Berufspraxis zum geprüften Meister.
Weitere Informationen: Für Interessierte gibt es an unserer Schule eine Liste mit allen Betrieben, die in den letzten Jahren in diesem Bereich ausgebildet haben.
Ansprechpartner: Wir stehen für Auskünfte und Gespräche  jederzeit zur Verfügung:
Herr Ziervogel, Frau Brüggmann, Frau Warners, Herr Burbat, Herr Klinker.