BS Metallbau

 

Ausbildung zum Metallbauer / zur Metallbauerin Fachrichtung Konstruktionstechnik

 

Aktuell: Blockplan 2013/14

Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik haben ein sehr vielfältiges Tätigkeitsspektrum. Dieses reicht von den klassischen handwerklichen Tätigkeiten des „Schlossers“ und bis zur Montage und Inbetriebnahme umfassender elektronischer Systeme wie z.B. bei der Automatisierung von Türen.

Dieses Spektrum findet sich auch in dem jeweiligen Profil der Ausbildungsbetriebe im Einzugsbereich unserer Schule wieder: vom „Allrounder“ bis zum ausgesprochenen „Spezialisten“ z.B. in der Herstellung von Fenstern und Türen, in der Edelstahlverarbeitung, dem Bau von Treppen oder auch dem Stahlbau ist vieles vertreten.

 

Schon einmal etwas von „Lernfeldern“ gehört?
Das „Zauberwort“ für die Gestaltung von Unterricht lautet seit einiger Zeit „Lernfelder“. Kurz gesagt: der schulische Unterricht soll sich an Aufgaben aus der Praxis orientieren. Es werden also in jedem Lernfeld sog. „Lernsituationen“ geschaffen, d.h. Arbeitsaufgaben gestellt, die die Schüler umfassend und selbständig bearbeiten. Diese Aufgaben sollen dann möglichst in die Praxis umgesetzt werden.

Die nachfolgende Grafik kann dieses Lernfeldkonzept etwas verdeutlichen.

Gestaltung von Unterricht nach dem Lernfeldkonzept

Handlungsfelderberufliche, individuelle und gesellschaftliche Situationen und Problemstellungen
Lernfelderschulisch aufbereitete Handlungsfelder mit Inhaltsangaben und Zielformulierungen
Lernsituationberufs- sowie lebens- und gesellschaftsbe- deutsame Konkretisierung der Lernfelder

 

Im Rahmen der dualen Ausbildung hat der Unterricht an der Berufsschule einen zeitlichen Umfang von durchschnittlich 12 Wochenstunden über die Dauer der 3,5-jährigen Ausbildungszeit.

Die nachfolgende Tabelle zeigt zum einen die Titel der 13 Lernfelder sowie deren zeitlichen Umfang und die Zuordnung auf die 3,5 Ausbildungsjahre.Ergänzend zur Theorie: die Praxis innerhalb der Schule

Metallbauerin/Metallbauer Fachrichtung: Konstruktionstechnik
Lern-bereich

Funktionsanalyse

Ausbildungsjahr
Lernfeld Nr.
Bezeichnung des Lernfeldes
1. Jahr

Stunden

2. Jahr

Stunden

3.u. 4. Jahr

Stunden

3 Herstellen von einfachen Baugruppen 80
4 Warten technischer Systeme 80
6 Herstellen von Konstruktionen aus Profilen 80
8 Demontieren und Montieren von Baugruppen in der Werkstatt 60
10 a Herstellen von Türen, Toren und Gittern 100
11 a Herstellen von Fenstern, Fassaden und Glasanbauten 80
13 a Instandhalten von Systemen des Metall- und Stahlbaus 60
Summe Stunden 160 140 240
Lern-bereich

Konstruktionstechnik

Ausbildungsjahr

Lernfeld Nr.
Bezeichnung des Lernfeldes
1. Jahr

Stunden

2. Jahr

Stunden

3.u. 4. Jahr

Stunden

1 Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen 80
2 Fertigen von Bauelementen mit Maschinen 80
5 Herstellen von Blechbauteilen 80
7 Herstellen von Umformteilen 60
9 a Herstellen von Stahl- und Metallbaukonstruktionen 100
12 a Herstellen von Treppen und Geländern 80
Summe Stunden 160 140 180
Stunden insgesamt 320 280 420

Neben einigen „traditionellen“ Grundlagenversuchen, die in entsprechenden Laboren durchgeführt werden, macht die praktische Umsetzung der Arbeitsaufgaben natürlich eine entsprechende Werkstattausstattung erforderlich. Innerhalb unserer Schule sind hierfür umfangreiche und modern ausgestattete Werkstätten vorhanden.

Zur Verfügung stehen:

–          eine Werkstatt für allgemeine Metallbearbeitung für die Arbeit an Werkbänken und Maschinen

–          eine sog. Schweißerei mit 8 Plätzen für das Gasschmelzschweißen, 4 Kabinen, die jeweils für das WIG-, MIG/MAG- und Elektroschweißen ausgestattet sind sowie der Möglichkeit zum Schweißbrennen und Plasmaschneiden

–          eine Werkstatt für Metallbau und Montagetechnik, deren Ausstattung besonders auf die Belange der Metallbauer ausgerichtet ist.

(jeweils ein BILD aus den Werkstätten)

Während die zu den ersten Lernfeldern gehörenden Arbeiten in der allgemeinen Metallwerkstatt durchgeführt werden können, bietet die Werkstatt für Metallbau und Montagetechnik insbesondere:

–          die Möglichkeit zur Oberflächenbearbeitung von Edelstahl,

–          zur Anwendung von Verfahren der Befestigungstechnik (Dübeltechnik),

–          das besondere „highlight“: die technischen Voraussetzungen zu Herstellung von Fenstern und Türen aus Alumiumprofilen, die dann für weitere Arbeiten im Rahmen des Unterrichts genutzt werden.

 

Aus der unterrichtlichen Praxis
Ein wichtiger Inhalt aus dem Lernfeld 10a ist das Montieren und Inbetriebnehmen von automatischen Antrieben an Türen und Toren. In dem aktuellen Beispiel haben Schüler einer Klasse für jeweils eine vorhandene Tür und ein Tor eine Automatisierung geplant, d.h. im Einzelnen:

–          sich in technischen Unterlagen informiert,

–          benötigte Teile und Zubehör ermittelt,

–          Maße festgelegt,

–          Zeichnungen von erforderlichen Konsolen erstellt,

–          ihr Vorgehen detailliert geplant und Aufgaben innerhalb der Gruppe verteilt.

Einen Eindruck von der praktischen Umsetzung geben die folgenden Bilder: 

 

 

Zusammenarbeit mit der Wirtschaft, Ausbildungsbetrieben und Verbänden
Die Praxisnähe unserer Arbeit in der Schule ist uns ein großes Anliegen. Somit sind wir bestrebt, die Arbeiten in unseren Werkstätten mit entsprechenden Maschinen, Werkzeugen und Materialien durchzuführen, die auch im Betrieb wiederzufinden sind. Also haben wir Partner für unsere Arbeit gewinnen können, die uns nicht zuletzt durch die Bereitstellung ihres know-hows unterstützen 

Besonders wichtig ist uns die Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben. Hier herrscht ein Austausch der Vorstellungen, Anliegen und Anregungen im direkten Kontakt oder auch im Rahmen der Innungsversammlungen oder Fachtagungen.

 

Ausbildungsbetriebe aus dem Einzugsbereich unserer Schule (in Auszügen)
AMP GmbH Maschinenbau / Schlosserei 22941 Bargdeheide www.amp-schlosserei.de
Bielfeldt Metallbau GmbH 22926 Ahrensburg www.bielfeldt-metallbau.de
Blens, Bauschlosserei 23843 Bad Oldesloe www.metallbau-blens.de
Bremer, Horst 22927 Großhansdorf
Bunse, Bau- und Montagetechnik 21509 Glinde
Buthmann Stahlbau 21509 Glinde www.buthmann.de
Drucklufttechnik Nord 23843 Bad Oldesloe
Funk, Ing. 23843 Bad Oldesloe www.ing-funk.de
FWA Munstermann & Niemann 22145 Stapelfeld
Gottsberg, Hans GmbH 22113 Oststeinbek www.gottsberg.de
Grimm, Bernd & Heino 21465 Reinbek
Hansen Metallbau GmbH 21035 Hamburg www.hansen-metallbau.com
Hecker Edelstahlbau 22885 Barsbüttel www.hecker-edelstahlbau.de
Heller, Ingo 22926 Ahrensburg
Jelitte, Werner 23619 Mönkhagen
Jestel, Siegfried 22949 Ammersbek
Kahl, Andreas Metallwerkstatt 22885 Stemwarde / Barsbüttel
Krüger, Frank GmbH 22885 Barsbüttel www.frank-krueger.de
Krüger, Ralf 23619 Hamberge
Kühn Hansen Metallbau 21035 Hamburg
MWM Metallbau GmbH 22941 Jersbek
Pfensig Lärmschutz 22885 Barsbüttel www.laermschutz-pfensig.de

 

Piper, Ernst Schlosserei 22929 Schönberg www.zaunpiper.de
Proß, Metallbau 23843 Bad Oldesloe www.schlosserei-pross.de
Redderschmiede Thorsten Schröder 23843 Bad Oldesloe
Schlösser Schmiede – Schlosserei 22946 Trittau www.schloesser-trittau.de
Tiedt & Iden 22941 Bargdeheide www.tiedt-iden.de
Treppen und Bauelemente 23858 Reinfeld www.tub-jaeger-treppen.de
Weber, Thomas 21465 Reinbek
Wieck, Jörn GmbH 22113 Oststeinbek www.wieck-zaun.de
Wobig, Manfred 23843 Bad Oldesloe
Zwiebelmann Schlosserei 23858 Reinfeld www.zwiebelmann.de

 

 

Weitere Informationen
Weitere Informationen zum Berufsbild des Metallbauers und weiterer Berufe sowie Hilfen für die Suche nach Ausbildungsbetrieben / Ausbildungsplätzen finden Sie beim Arbeitsamt, den Verbänden des Handwerks und der Industrie oder Sie wenden sich direkt an die aufgeführten Betriebe.
Bundesanstalt für Arbeit http://berufenet.arbeitsamt.de
Verband des Metallhandwerks http://www.metallhandwerk.de
Industrie- und Handelskammer http://www.ihk.de