Fachhochschulreife im Zusatzunterricht

Der Zusatzunterricht zum Erwerb der Fachhochschulreife richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die den Mittleren Schulabschluss erworben haben und die das erste Ausbildungsjahr ihrer mindestens dreijährigen Ausbildung absolviert haben. Weitere Vorraussetzung ist der Besuch einer Beruflichen Schule in Schleswig-Holstein.

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht ist in Semestern unterteilt und findet während des zweiten und dritten Ausbildungsjahres an je zwei Abenden statt, und zwar dienstags und donnerstags jeweils von 18.15 bis 21.30 Uhr. Die Fächer wechseln im 14-tägigen Rhythmus.

Unterrichtsfächer

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Englisch
  • Politik
  • Naturwissenschaft (Physik)

Verteilung der Kurse innerhalb der beiden Schuljahre

Schulhalbjahr Fächer
1 Mathe • Deu • Eng • Pol
2 Mathe • Deu • Eng • Pol
3 Mathe • Deu • Eng • Phy
4 Mathe • Phy

Perspektiven

Durch die erfolgreiche Teilnahme am Zusatzunterricht erwerben Sie einen höheren Bildungsabschluss. Die Fachhochschulreife berechtigt Sie zum Studium an einer Fachhochschule in einer beliebigen Fachrichtung.

Sofern Sie einen kaufmännischen oder technischen Ausbildungsberuf erlernen, haben Sie die Möglichkeit, sich bei uns für die einjährige Berufsoberschule (BOS) zu bewerben. Diese schließt mit der Hochschulreife oder bei Nachweis einer zweiten Fremdsprache (siehe Informationen zur BOS) mit der Allgemeinen Hochschulreife ab und eröffnet Ihnen die Chance für ein Studium an einer Universität oder einer anderen Hochschule.

Anmeldung/Bewerbungsverfahren
Anträge auf Aufnahme für das jeweils am 1. August beginnende Schuljahr sind in der Zeit vom
1. Februar bis zum 31. Mai an die Schule zu stellen.

Die dafür erforderlichen Aufnahmeanträge sowie Informationen zum Bewerbungsverfahren zu diesem Bildungsgang sind im Sekretariat der Schule oder im Downloadbereich auf unserer Internetseite im Register Service erhältlich.

Informationsunterlagen und Anmeldeformulare