Mit der Sonne kochen

Solarthermie-Projekt des BG-Technik

Mit der Sonne kochen

Direkt nach Frühlingsanfang warten wir alle darauf, dass es endlich wieder warm wird und die Sonne scheint.
Die Schüler des Beruflichen Gymnasiums für Umwelttechnik haben jetzt dafür gesorgt, dass wir in der Berufsschule Ahrensburg die positive Kraft der Sonne auch zum Kochen, Backen und Braten nutzen können.

In weniger als 3 Stunden haben die Schüler im Technik-Unterricht den mehrere hundert Teile umfassenden Bausatz eines Solarkochers montiert: Ein großer Parabolspiegel mit 140 cm Durchmesser, der das einfallende Licht bündelt und allein mit der Kraft der Sonne 700 Watt Leistung liefert.
Die Funktionsweise ist ähnlich wie die eines Brennglases und es können Temperaturen bis 350°C erreicht werden.
– Und wenn die Sonne jetzt bald scheint, lassen sich in einem Topf im Brennpunkt des Spiegels Nahrungsmittel erhitzen – völlig rauchfrei!

Solarkocher weltweit:
In anderen Kontinenten, wo noch traditionell mit Feuerholz gekocht wird, können solche Solarkocher zum Erhalt der Umwelt und der Lebensgrundlage der Menschen beitragen.
Die Abholzung bedrohter Wälder hat eine Bodenerosion und das Sinken des Grundwasserspiegels zur Folge. Je weniger Holz verbrannt werden muss, desto besser für unser Klima.
Mit einem Solarkocher lässt sich die CO2-Emission um mehrere Tonnen pro Jahr verringern.
Weltweit sind 1,3 Milliarden Menschen von sauberem Trinkwasser abgeschnitten. Durch das Abkochen des Wassers vor dem Trinken wird die Hygiene verbessert und somit für Kleinkinder oft tödliche endende Magen-Darm-Erkrankungen verhindert.