Personalbedarf

Aktuelle Stellenausschreibung für DaZ (Deutsch als Zweitsprache)

Die Berufliche Schule in Ahrensburg unterrichtet bisher berufsschulpflichtige Flüchtlinge im DaZ-Unterricht. Die Beschulungskapazität ist in den letzten Monaten stetig erweitert worden.

Tätigkeitsbeschreibung
Die gesuchte Lehrkraft leistet in Flüchtlingsklassen DaZ-Unterricht bzw. Hilfestellung bei der beruflichen Orientierung im Rahmen der Möglichkeiten der Beruflichen Schule in Ahrensburg. Dazu gehören neben der unterrichtlichen Arbeit u. a. die pädagogische Weiterentwicklung der DaZ-Arbeit an der Schule sowie die Mitarbeit in den vorhandenen Kooperationsstrukturen bzw. deren Weiterentwicklung. Die Mitarbeit in den schulischen Konferenzen, Sitzungen und Projekten ist selbstverständlich.

Eine fundierte Vorerfahrung mit den entsprechenden Fachkenntnissen im ausgeschriebenen Bereich ist wünschenswert. Zwingende Voraussetzung für die angestrebte Tätigkeit ist die Motivation, mit Flüchtlingen in ihren speziellen Problemlagen zu arbeiten. Es wird weiterhin erwartet, dass die betroffenen Jugendlichen in ihrer besonderen Situation an für sie geeignete Bildungs- und Ausbildungsgänge herangeführt werden können. Vor dem Hintergrund dieser Zielsetzung sollen Unterstützungslehrkräfte keine Zensuren erteilen. Ihre Aufgabe ist vielmehr fördernder Natur; der Schwerpunkt liegt deshalb bei der Vermittlung deutscher Sprachkenntnisse und der Mithilfe bei der ersten beruflichen Orientierung dieser jungen Menschen.

Im Einzelnen sollen Unterstützungslehrkräfte insbesondere die folgenden Aufgaben wahrnehmen:
• Unterstützung der Lehrkräfte bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Unterricht in Sprachlerngruppen mit Deutsch als Zweitsprache (DaZ)
• Einsatz im sprachsensiblen Werkstattunterricht
• Einsatz im sprachsensiblen Unterricht laut Stundentafel
• Einbringen von Praxiserfahrung aus der Berufs- und Lebenswelt mit dem Ziel der beruflichen Orientierung von Flüchtlingen sowie Schulung sozialer und gesellschaftlicher Kompetenzen zur Integration in Gesellschaft und Beruf

weitere mit der Lehrtätigkeit verbundene Aufgaben
• Organisation der Lernumgebung
• Begleitung von Exkursionen, Praxiserkundungen und an außerschulischen Lernorten
• Vorbereitung von didaktisiertem Arbeitsmaterialien
• unterrichtsnahe technisch-administrative Aufgaben (Führen von Schülerlisten, Anwesenheitskontrolle u.a.)

Unterstützungslehrkräfte werden ausschließlich in Bildungsgängen eingesetzt, in denen keine weiteren schulischen Abschlüsse erworben werden können. Zu ihren Aufgaben zählt nicht die Leistungsbewertung und Vergabe von Noten und Zeugnissen.

Anforderungsprofil
Von Bewerberinnen und Bewerber für die befristete Einstellung als DaZ-Unterstützungslehrkraft an berufsbildenden Schulen wird erwartet:
• Fähigkeit, die deutsche Sprache zu vermitteln
• mehrjährige Berufserfahrung in den Berufsfeldern des berufsbildenden Schulwesens; insbesondere Fachlehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Handwerksmeisterinnen oder -meister, Industriemeisterinnen oder -meister, Personen mit Ausbildereignungsprüfung
• hohe Sensibilität für die möglichen Schwierigkeiten interkultureller Kommunikation
• Bereitschaft zur Teamarbeit und zur Einarbeitung in das System Berufliche Bildung.
Die Vergütung wird über die Eingruppierung in den TV-L vorgenommen.
Die ausgeschriebene Stelle ist auf ein Jahr befristet und zum nächst möglichen Termin zu besetzen. Die Stelle kann auch als Teilzeitmöglichkeit besetzt werden. Bei entsprechendem Bedarf ist eine erneute Beschäftigung für ein weiteres Jahr nicht ausgeschlossen.

Die Landesregierung Schleswig-Holstein und die nachgeordneten Dienststellen setzen sich
für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Referendare

Die Berufliche Schule Ahrensburg hat eine langjährige gute Tradition als Ausbildungsschule für Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst (Referendare) und stellt jeweils zu Schuljahresbeginn 4 – 5 neue Ausbildungsstellen bereit.

An der Ausbildung hier in Ahrensburg interessierte Studenten nutzen bitte die Gelegenheit, sich schon während des Studiums in der Schule zu melden, um eine langfristige Planung zu ermöglichen. bzw. gegebenenfalls bereits während des Studiums als Honorarlehrkraft (ca. 4 Std. / Woche) erste Schritte in die rauhe Wirklichkeit des Lehrerberufes an einer Beruflichen Schule zu erproben.

Interessierte nehmen bitte über die Mailadresse sekretariat@bsahrensburg.de Kontakt mit uns auf.

Das Bildungsministerium des Landes Schleswig-Holstein bietet für Hochschulabsolventen unter gewissen Umständen auch den Seiten- bzw. Quereinstieg in den Lehrerberuf an. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Bildungsministeriums.

Praktikanten

Gern bieten wir Ihnen, als Bachelor- oder Masterstudent Lehramt an beruflichen Schulen -, die Möglichkeit an unserer Schule ihr Schulpraktikum zu absolvieren. Dabei erhalten Sie über Unterrichtshospitationen und erste eigene Unterrichtsversuche Einblick in die vielfältige Bildungslandschaft der Beruflichen Schule in Ahrensburg. Wir bieten Praktikumsplätze in folgenden Fachbereichen:

  • Wirtschaft und Verwaltung,
  • Metalltechnik,
  • Bau- und Holztechnik,
  • Gesundheit und Körperpflege,
  • Fahrzeugtechnik

Aus unserem Ausbildungsteam um unseren Ausbildungskoordinator Herrn Schoppenhauer stellen wir Ihnen für die gesamte Praktikumszeit eine Betreuerin/einen Betreuer an die Seite, der den Ablauf des Praktikums mit Ihnen plant und Ihre ersten Unterrichtsversuche hospitiert und reflektiert. Gern gehen wir bei Ihrem unterrichtlichen Einsatz auf individuelle Wünsche ein.

Interessierte nehmen bitte über die Mailadresse sekretariat@bsahrensburg.de Kontakt mit uns auf.

Das Ausbildungsteam der Beruflichen Schule in Ahrensburg freut sich auf Sie!